Ingrid Amon - Expertin für Stimm- & Sprechtechnik

Tipps & Übungen

Tipps & Übungen für Stimme und Sprache

Stimmtipps von Ingrid AmonDie Stimme ist eine Leistungsfunktion Ihres Körpers, keine Dauerfunktion. Um ihren besten Klang zu fördern, empfehle ich Ihnen einige kurze Aufwärmübungen.

Sie sollten sie immer vor einem Auftritt – oder auch gleich am Morgen früh und einige davon tagsüber zwischendurch ausführen. Bitte nur, wenn Sie alleine sind. Man sieht nicht immer intelligent aus, wenn man seine Stimme trainiert.

"Hilfe, meine Stimme klingt so fremd"

>

Die meisten Menschen erleben beim Hören ihrer eigenen Stimme auf einem Tonträger einen heilsamen "Stimmerkennungsschock". Physikalisch leicht erklärt: die Stimme kommt als Schallwelle aus dem Mund durch die Luft zum Ohr des Hörers. Der hört ausschließlich diese sogenannte "Luftstimme". Man selbst hört sich auch noch innerlich über die eigenen Knochen. Mit dieser doppelten Empfindung unserer eigenen Stimme sind wir allerdings allein auf der Welt! Niemand wird uns je so hören, wie wir uns selbst hören! Die Stimme auf dem Tonträger ist aber jene, mit der wir auf andere wirken. Und an die müssen wir uns schnell gewöhnen, wie an unser Spiegelbild, wenn wir unsere Wirkung steigern wollen.

Zum Anhören der Audiodatei benötigen Sie den Flashplayer, den sie hier kostenlos herunterladen können.

zur ersten Übung